Ein Kleinkredit kann eine sehr gute Möglichkeit sein, einen finanziellen Engpass zu lösen. Häufig kommen ungeplante Ausgaben schneller als erwartet. Bereits eine Autoreparatur oder eine dringende Neuanschaffung reichen aus, um das Bankkonto schlagartig zu leeren. Das Problem liegt häufig darin, dass diese Ausgaben nicht verschoben werden können. Beispielsweise könnte der Autobesitzer auf seinen Wagen angewiesen sein, um seinen Arbeitsplatz zu erreichen. Bei der Neuanschaffung könnte es sich hingegen um einen Laptop von einem Studenten handeln. Dieser benötigt diesen eventuell, um für sein Studium tätig werden zu können.Diese Ausgaben sind somit unumgänglich. Wer keine finanziellen Rücklagen hat, auf welche er zurückgreifen kann, der kann einen Kleinkredit nutzen.

Häufig kommen ungeplante Ausgaben schneller als erwartet. Bereits eine Autoreparatur oder eine dringende Neuanschaffung reichen aus, um das Bankkonto schlagartig zu leeren. Das Problem liegt häufig darin, dass diese Ausgaben nicht verschoben werden können.

Kleinkredit online beantragen

Beim Anbieter Cashper können Sie unkompliziert und schnell kleine Beträge (bis zu 600 Euro) anfragen. Das ganze geht in 10 Minuten.

Was ist ein Kleinkredit?

Ein Kleinkredit zeichnet sich durch die relativ niedrige Kreditsumme aus. Außerdem ist die Beantragung eines solchen schnell erledigt. Häufig ist dies sogar online möglich. Die Prüfung der Kreditwürdigkeit erfolgt innerhalb von nur weniger Stunden oder Werktagen. In Österreich können die Kleinkredite bei fast jeder Bank beantragt werden. Die traditionellen Großbanken halten besonders viele Angebote für ihre Kunden bereit. Die Direktbanken glänzen hingegen mit einem tadellosen Onlineservice und sehr kostengünstigen Angeboten.
Der Kunde sollte sich zunächst über die Konditionen der einzelnen Banken informieren. Die Tatsache, dass das Angebot sehr umfangreich ist, heißt schließlich noch nicht, dass jedes Angebot auch zu dem Kunden passt. Die meisten Informationen erhalten die Kunden im Internet. Nicht nur die Direktbanken, sondern auch die herkömmlichen Filialbanken geben hier ausführliche Auskunft über ihre Angebote. So erfahren die Kunden, welche Zinssätze für die Kleinkredit getilgt werden müssen. Auch die üblichen Laufzeiten des Kreditinstituts werden online angegeben. Wer sich lieber in einer Filialbank beraten lassen möchte, kann sich ebenfalls Vorteile sichern. Hier fällt die Beratung wesentlich umfangreicher aus. Bei langjährigen Kunden kann die Bank häufig auch „Sonderangebote“ unterbreiten. Sie erhalten den Kleinkredit dann zu besseren Konditionen. Es kann auch sinnvoll sein, die Filialbank mit der bestehenden Konkurrenz im Internet zu konfrontieren. Wenn die Konditionen im Internet besser sind, der Kunde jedoch die Filialbank vorzieht, wäre dieses Vorgehen eine gute Möglichkeit, die Zinsen zu drücken.Die Konditionen für

Kleinkredit in Österreich benatragen

elements.envato.com – duallogic

Kleinkredite in Österreich

Wer einen Kleinkredit benötigt, sollte sich über die allgemeinen Konditionen informieren. Denn dadurch kann in Erfahrung gebracht werden, welche Laufzeiten und Zinsen hierzulande akzeptabel sind und welche nicht. Bei einem Kleinkredit sollte unbedingt auf den effektiven Jahreszins geachtet werden. Bei einer Direktbank liegt der aktuell bei rund 3,99 Prozent. Allerdings kann er bei einer Filialbank auch höher ausfallen.
Der Begriff „Kleinkredit“ wird von den meisten Banken, in Bezug auf die Kreditsumme unterschiedlich aufgefasst. Deshalb werden insgesamt Summen zwischen 100 Euro und 5000 Euro in diesem Bereich eingestuft. Davon sollte sich der Kunde nicht verwirren lassen.
Durch die unterschiedlich hohen Summen, unterscheiden sich natürlich auch die Laufzeiten. Denn je höher die Summe ist, desto länger wird auch die Laufzeit ausfallen. Wichtig ist dabei nur, dass sich der Kunde die Ratenhöhe auch wirklich leisten kann. Schließlich hat der keinen Vorteil, wenn die Laufzeit nur wenige Monate beträgt, wenn die monatlichen Raten derart hoch ausfallen, dass er sie nicht tilgen kann. Deshalb sollte auf eine gewisse Flexibilität bei der Ratenhöhe geachtet werden. Der Kreditnehmer muss realistisch beurteilen, was er sich leisten kann. Dabei sind ungeplante Ausgaben immer zu berücksichtigen.

Kleinkredit online beantragen

Beim Anbieter Cashper können Sie unkompliziert und schnell kleine Beträge (bis zu 600 Euro) anfragen. Das ganze geht in 10 Minuten.

Den Kleinkredit beantragen

Der Kleinkredit zeichnet sich durch seine relativ geringe Kreditsumme aus. Aus diesem Grund kann die Beantragung auch recht schnell erfolgen. Schließlich muss das Kreditinstitut weitaus weniger Prüfungen zur Kreditwürdigkeit des Antragstellers überprüfen, als bei einem umfangreichen Darlehen. Denn ein solches kann schnell eine Summe von mehreren hunderttausend Euro aufweisen. Es ist somit nachvollziehbar, dass bei einem Kleinkredit weitaus weniger Aufwand betrieben wird. Eine Tatsache, von welcher die Kunden profitieren. Die Beantragung ist in den meisten Fällen online möglich. Dafür muss der Kunde nur die Homepage der jeweiligen Bank aufrufen und den entsprechenden Unterpunkt suchen.
Auch die Onlinebanken haben einen sehr guten Kundenservice. Wenn der Kunde Probleme hat, die entsprechende Stelle auf der Homepage zu finden oder sich sonstige Fragen ergeben, können diese per Telefon oder E-Mail besprochen werden.

Die Banken stellen online Formulare zur Verfügung. Diese werden von dem Kunden ausgefüllt. Hier muss er die gewünschte Kreditsumme und die Laufzeit angeben. Auch die gewünschte Ratenhöhe kann häufig angegeben werden. Nachdem diese Angaben gemacht wurden, sind eventuell noch weitere Dokumente einzureichen. Bei einem Kleinkredit ist häufig keine Auskunft über die Kreditwürdigkeit notwendig. Auch Nachweise über das Gehalt oder den aktuellen Kontostand müssen nicht zwangsläufig erfolgen. Eine Kopie des Ausweises oder des Passes sind jedoch normal. Dadurch kann sich die Bank absichern.

Durch die wenigen Dokumente können die Bankangestellten schnell überprüfen, ob der Kreditantrag bewilligt werden kann. Wenn dies nicht der Fall ist, unterbreitet die Bank häufig ein Gegenangebot. Darin werden die Ratenzahlungen hoch gesetzt oder die Kreditsumme herab gestuft. Allerdings hat jede Bank ihr eigenes Vorgehen.
Die Anfrage an die Bank ist jedoch immer unverbindlich und kostenlos. Erst wenn nach der Anfrage eine Bestätigung unterschrieben wird, entstehet ein rechtsgültiger Vertrag. Wenn der Kreditantrag vollständig bewilligt wurde und alle entsprechenden Unterlagen unterschrieben sind, wird die Kreditsumme ausgezahlt. Bei einem Kleinkredit handelt es sich üblicherweise um eine einzige Überweisung. Eine Aufteilung der Summe in verschiedene Überweisungen ist eher unüblich.
Der Kleinkredit ist auch deshalb so beliebt, weil er nicht nur sehr schnell beantragt werden kann, die Überweisung erfolgt ebenso schnell. Zumindest ist dies in meistens der Fall. Bis zur Auszahlung dauert es häufig nur einige Tage.Alternativ kann der Kleinkredit jedoch auch persönlich in einer Filialbank abgeschlossen werden. Bei einer derart geringen Kreditsumme ist das zwar eher ungewöhnlich, allerdings spricht auch nichts gegen dieses Vorgehen. Der größerer Aufwand wird immerhin durch die ausführlichere Beratung wieder weggemacht. Der Bankangestellte kann vor Ort die Konditionen prüfen, welche die Bank dem Kunden anbieten kann. Als Neukunde können dabei ebenso gute Schnäppchen gemacht werden, wie als bestehender Kunde.

Kleinkredite mit Sofortzusage

Kleinkredite werden häufig per Sofortzusage vergeben, weshalb dieses Thema nicht unausgesprochen bleiben soll. Unter einer Sofortzusage wird verstanden, dass der Kunde online direkt nach dem Absenden der Kreditanfrage eine Antwort erhält. Meist muss er nur wenige Minuten Wartezeit in Kauf nehmen. Dieser Service ist kostenlos, da es sich um eine unverbindliche Anfrage handelt. Wer nicht lange warten möchte, sollte sich somit für diese Variante entscheiden. In vielen Fällen ist eine längere Wartezeit, durch die finanziellen Verhältnisse auch schlichtweg nicht möglich. Dieser Service findet sich nur bei den Direktbanken. In einer Filialbank hat der einzelne Angestellte, der das Kundengespräch führt häufig nicht die Befugnis, eine Entscheidung über die Kreditvergabe zu treffen. Es muss erst eine Prüfung durch den Vorgesetzten stattfinden. Bei den Filialbanken muss deshalb in den meisten Fällen etwas länger mit einer Zusage oder einer Absage gerechnet werden.

Kreditzusage oder Kreditabsage: Die entscheidenden Faktoren

Zu guter Letzt ist es natürlich noch interessant zu wissen, welche Faktoren dazu führen, dass der Kleinkredit bewilligt oder abgelehnt wird.
Die Entscheidung geht davon aus, welche Einnahmen und welche Ausgaben der Antragsteller hat. Je höher die Einnahmen und je geringer die Ausgaben, desto besser stehen die Chancen auf die Bewilligung. Mieteinnahmen, ein hohes Gehalt und wenige finanzielle Verpflichtungen sind beliebt bei den Banken. Schließlich ist die Wahrscheinlichkeit, das Geld in der vorgeschriebenen Zeit zurückgezahlt zu bekommen, dann besonders hoch. Bei einem Kleinkredit ist es nur selten nötig, einen Grund anzugeben. Der Kreditnehmer muss somit nicht beantworten, warum er diese Summe benötigt. Der Grund kann sich somit nicht auf die Entscheidung der Bank


Quellen und weiterführende Infos:

https://www.minikredit.co.at/

https://kleinkredit.co.at/


(c) Bilder:

elements.envato.com – duallogic