Fußball ist Sport, Fußball ist Profit. Ob in den Führungsetagen oder auf dem Spielfeld: Wer in den professionellen Ligen agiert, kann sich auf einen Gehaltscheck freuen, der es in sich hat. Summen in Millionenhöhe werden für langjährige Engagements und Verträge gezahlt, Transfers werden mit großen Einmalzahlungen abgeschlossen und mit jedem Werbedeal wächst das Konto. Aber welcher Fußballspieler kann sich über das größte Vermögen freuen?

Sie werden von Fans geliebt und von Kritikern beäugt. Fußballer kreieren mit ihrem unfassbaren Vermögen ein Spannungsfeld, dass immer wieder die Frage auftauchen lässt: Ist ein Talent eine Millionensumme wert? Eine Frage, über die herzlich gestritten und diskutiert werden darf. Zweifellos sorgt ein guter Spieler für mehr Punkte auf der Tabelle und eine höhere Chance auf Titelsiege, aber er bringt auch mehr Aufmerksamkeit, größere Werbedeals und Fokus auf das Team.

(c) elements.envato.com – rawf8

Im Profisport eine wichtige Basis, um an vorderster Front mitspielen zu können. Dass Fußball in vielen Fällen mehr als ein Unternehmen als reiner Sport anzusehen ist, ist schon länger im Bewusstsein der Öffentlichkeit angekommen. Für die Spieler auf dem Platz sicherlich kein Grund, sich zu beschweren. Der Blick auf die Vermögensstände macht deutlich, warum.

Cristiano Ronaldo: 430 Millionen Euro

An diesem Kerl gibt es kein Vorbeikommen. Cristiano Ronaldo ist Fußballgott und Schwerverdiener zugleich. Ronaldos Vermögen beläuft sich aktuell auf ca. 430 Millionen Euro! Wer glaubt, dass Ronaldo seinen Hauptanteil mit seiner Profession auf dem Spielfeld macht, täuscht. Zwar zahlt Juventus Turin ihm ein geschätztes Jahresgehalt von 31 Millionen Euro, doch der Löwenanteil wird durch Werbedeals und eigene Marken in die Kassen gespült. Seine eigene Hotelkette Pestana CR7, das Modelabel CR 7 oder Werbeverträge mit Nike bringen Million um Million auf sein Konto. Da gerät sein eigentliches Talent schon fast in Vergessenheit. Umtriebig und clever: Das taktische Geschick und das Gespür für eine gute Gelegenheit beweist Ronaldo somit nicht nur auf dem Spielfeld.

David Beckham: 390 Millionen Euro

Zwar ist David Beckham kein aktiver Fußballer mehr, doch der charmante Brite darf in dieser Auflistung nicht fehlen. Ehemals für Manchester United auf dem Spielfeld und später für Real Madrid, kickte sich Beckham durch Europa und wurde aufgrund seiner Coolness für Männer zur Identifikationsfigur und für Frauen zum Sexsymbol. Eine Mischung, die auch die Werbeindustrie erkannte. Sportmarke Adidas, Luxusuhrenhersteller Breitling, Pay TV-Anbieter Sky: Es gibt kaum eine Marke, die mit David Beckham keine Kampagne inszeniert hat. Modekette H&M dürfte dabei jedoch den größten Deal an Land gezogen haben. Die mehrteilige Modelinie, die Beckham unter eigenem Label bei dem schwedischen Modehaus herausbrachte, faszinierte weltweit mit heißen Bildern und praktischer Tageswäsche. Kein Wunder also, dass sich der Brite über ein geschätztes Vermögen von 390 Millionen Euro freuen darf.

Lionel Messi: 350 Millionen Euro

Diese Zahlen sorgen bei Fußballfans für glänzende Augen. Mehr als 640 Tore in über 750 Pflichtspielen hat Lionel Messi bereits erspielt. Innerhalb der spanischen Liga betrifft dies 463 Tore und 508 Spiele, die den Argentinier somit zum besten Torschützen machen. Der FC Barcelona kann sich über seinen Spieler somit mehr als freuen und entlohnt ihn mit 28 Millionen Euro pro Jahr. Für diese Erfolgsbilanz eine angemessene Summe, die Messi mit regelmäßigen Werbedeals und Kooperationen aufstockt. Insgesamt sollen somit 320 Millionen Euro auf seinem Konto ruhen. Allerdings kann sich FC Barcelona sicher sein, dass die Investition in Messi keine Fehlentscheidung war. In seinem Fall ist der Vergleich zwischen großen Summen, großer Verantwortung und großen Erfolgen eine Erfolgsformel, die aufgeht! Bleibt zu hoffen, dass Messi sein Können auch weiterhin bei Barcelona unter Beweis stellt und sich die derzeitigen Wechselgerüchte zu PSG nicht als wahr herausstellen.

Eden Hazard: 86 Millionen Euro

Der belgische Kicker dürfte auf dem Radar der meisten Fußballfans nicht ganz oben stehen. Im Gegensatz zu seinen Kollegen verdient der Mittelfeldspieler von Real Madrid „nur“ 15 Millionen Euro pro Saison. Mit Blick auf seine Erfolge auf dem Spielfeld eher ungewöhnlich: Eden Hazard gewann die spanische Meisterschaft mit seinem Verein und knüpft somit an frühere Erfolge an. Auch mit seinem ehemaligen Verein OSC Lille erspielte er sich Titel und sorgte für eine erfolgreiche Saison. Dass auf Hazards Gehaltscheck nicht höhere Summen stehen, wundert in diesem Fall. Der Großteil seines Vermögens wird durch weitere Werbeverträge und Kooperationen eingefahren.

Mo Salah: 50 Millionen Euro

Der Spieler vom FC Liverpool bildet das Schlusslicht dieses Rankings. Dennoch muss sich der ägyptische Fußballer keineswegs verstecken, denn seine sportlichen Leistungen sind herausragend. 2019 führte er sein Team an die Spitze der Champions League und gewann ein Jahr später die britische Premier League. Eine Karriere, die sich auch in seinen Gehaltszahlungen bemerkbar machte. Während er in seinem ersten Jahr bei den Liverpoolern umgerechnet 7,3 Millionen Euro kassieren konnte, hielt seine Vertragsverlängerung einen deutlichen Lohnanstieg bereit. Für sein Engagement bis 2023 erhält Salah jährlich 12,15 Millionen Euro pro Saison. Sponsorengelder und Zusatzzahlungen sind in dieser Summe nicht inbegriffen und kommen noch hinzu. Hier zeigt sich, dass ein gutes Spiel entsprechend belohnt wird.

Über schwierige Lohnverhältnisse muss sich keiner der Spieler oder ehemaligen Fußballer beklagen. Dass sich Können und Gehalt nicht immer die Waage halten, ist jedoch klar erkennbar. Auf dem Spielfeld zählt am Ende nicht immer das sportliche Talent, sondern der Wert der Aufmerksamkeit fernab des Spielfeldes.

Anmerkung: Bei allen Summen handelt es sich um allgemein bekannte Schätzwerte